Datenschutzerklärung

Wir nehmen den Schutz personenbezogener Daten ernst und halten uns strikt an die entsprechenden gesetzlichen Vorschriften. Nachfolgend geben wir hierzu die notwendigen Hinweise.

I. Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz­grund­verordnung (DSGVO) und anderer datenschutzrechtlicher Bestimmungen

GAB Gesellschaft für berufliche Ausbildung und Unternehmensberatung mbH
Metzer Straße 123
66117 Saarbrücken

Telefon:    +49 681 92500
Fax:    +49 681 9250 210
E-Mail:   info@gab-saar.de
Website:     www.gab-saar.de
     

Geschäftsführer

  Claus-Thomas Bodamer

II. Datenschutzbeauftragter und zuständige Behörde

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Heiko Kischel
Prüfungsverband der Deutschen Verkehrs-, Dienstleistungs- und Konsumgenossenschaften e.V.
Gotenstraße 17
20097 Hamburg

Telefon: +49 40-23 61 32-10
E-Mail: heiko.kischel@pv-hamburg.de

Ihre Anfragen richten Sie an die genannten Kontaktdaten.

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei der nachstehenden Aufsichtsbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personen­bezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Unabhängiges Datenschutzzentrum Saarland

Fritz-Dobisch-Straße 12
66111 Saarbrücken

Tel.: 0681/94 781-0
Fax: 0681/94 781-29

poststelle@datenschutz.saarland.de
www.datenschutz.saarland.de

III. Datenverarbeitung

1. Allgemein

Wir sind ein Bildungs- und Beratungsunternehmen mit Sitz im Saarland. Unsere Leistungsbereiche umfassen die berufliche Aus- und Weiterbildung, Qualitätsmanagement sowie Arbeitssicherheit. Wir erheben, verarbeiten und speichern personenbezogene Daten nur zum Zweck der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen. Nach Erfüllung der vertraglichen Pflichten verarbeiten wir Daten nach erteilter Einwilligung, es sei denn die Verarbeitung der Daten beruht auf gesetzlichen Vorschriften.

Eine Weitergabe von Daten an Dritte erfolgt nur in dem Maße, wie es zur Erfüllung unserer Geschäftstätigkeit notwendig ist. Daten werden weitergegeben im Rahmen unserer Bildungstätigkeit an externe Dozenten, an die IHK des Saarlandes, Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz, zuständige Agentur für Arbeit, zuständiges Jobcenter sowie im Zusammenhang mit der Arbeitssicherheit an die zuständige Berufsgenossenschaft.

Die Verarbeitung der Daten erfolgt auf Computern in der Geschäftsstelle, bzw. auf Laptops. Sie sind gegen unberechtigten Zugang, unberechtigte Zugriffe und gegen Datenverlust hard- und softwaretechnisch nach dem Stand der Technik geschützt. Eine Verarbeitung der Daten für bestimmte Bereiche der Bildung und der Arbeitssicherheit erfolgt auch extern bei der SVG Bundes-Zentralgenossenschaft Straßenverkehr eG, Frankfurt. Hierüber bestehen Verträge zur Auftragsdatenverarbeitung.

Wir betreiben keine Accounts in sozialen Medien.

Die Daten zu SEPA-Lastschriftverfahren werden an die betreffenden Kreditinstitute übermittelt. Im Falle von Inkassoverfahren werden die Daten zum Zahlungsverkehr und zu Mahnverfahren an ein Inkassobüro übermittelt.

Als Rechtsgrundlage dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO, wenn für die Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person eingeholt wurde.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Liegt eine rechtliche Verpflichtung zur Verarbeitung personenbezogener Daten vor, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

2. Datenverarbeitung Aus- und Weiterbildung

Bei der Anmeldung zu Schulungen / Seminaren und zur Abrechnung der entsprechenden Gebühren erheben und speichern wir folgende Daten:

  • a. Firmenname - Adresse
  • b. Name Teilnehmer
  • c. Geburtsdatum/-ort
  • d. Staatsangehörigkeit
  • e. Anschrift
  • f. Telefonnummer
  • g. Faxnummer
  • h. E-Mail-Adresse
  • i. Ablaufdatum personenspezifischer Zertifikate (z.B. ADR-Bescheinigungen)
Diese Daten werden den externen Dozenten übermittelt, die für Schulungen eingesetzt werden. Verpflichtungserklärungen zur Geheimhaltung sind jeweils abgeschlossen.

Sofern es die Weiterbildung der Berufskraftfahrer betrifft, werden diese Daten in einer zentralen Datenbank gespeichert, die extern bei der SVG Bundes-Zentralgenossenschaft Straßenverkehr eG, Frankfurt, geführt wird. Hierüber besteht ein Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung. Einer Speicherung dieser Daten kann widersprochen werden. Eine automatisierte Überwachung von Ablaufterminen ist dann nicht mehr möglich.

Im Rahmen des Tätigkeitsfeldes der GAB erhalten die registrierten Personen / Unternehmen Werbung zu Schulungsmaßnahmen, Rundschreiben zu branchenspezifischen Themengebieten sowie Newsletter. Diese werden per Post oder E-Mail verschickt. Die betroffenen Personen / Unternehmen haben jederzeit das Recht, der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten zu diesem Zweck zu widersprechen. Die betreffenden personenbezogenen Daten werden dann nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

3. Datenverarbeitung Arbeitssicherheit

Zur betriebsspezifischen Betreuung im Bereich Arbeitssicherheit werden folgende Daten erhoben und gespeichert:
  • a. Firma
  • b. Tätigkeitsfeld des Unternehmens
  • c. Anschrift
  • d. Ansprechpartner
  • e. Telefon-/Handynummer
  • f. Faxnummer
  • g. E-Mail-Adresse
  • h. Anzahl Mitarbeiter
  • i. Vertragslaufzeit
  • j. zuständige Berufsgenossenschaft
  • k. meldepflichtige Unfälle
  • l. bei Schulungen / Unterweisungen: Name der Teilnehmer
  • m. Einsatzzeit der Fachkräfte für Arbeitssicherheit
Diese Daten werden benötigt, um die arbeitssicherheitstechnische Betreuung der Unternehmen planen, durchführen und abrechnen zu können.

Die Betreuung erfolgt betriebsspezifisch und somit größtenteils beim Kunden vor Ort. Dabei werden Betriebs- und Gefährdungsanalysen durchgeführt, dokumentiert und gespeichert. Sie beinhalten ein breites Spektrum an Daten zu den Gegebenheiten vor Ort, zu Gesprächen, Maßnahmen, Mängelrügen, Arbeitsunfällen, etc.. Diese Daten werden nur auf Computern der GAB gespeichert und zwar ausschließlich zur Erfüllung vertraglicher und gesetzlicher Verpflichtungen. Im Einzelfall werden berechtigten Stellen im Einklang mit den Datenschutzbestimmungen Informationen zugänglich gemacht, z.B. bei Arbeitsunfällen.

Bei den im Rahmen der Arbeitssicherheit durchgeführten Schulungen und Unterweisungen werden die Daten der Teilnehmer dokumentiert und gespeichert.

Des Weiteren erhalten die Unternehmen regelmäßig per E-Mail oder Post branchenspezifische Informationen über sicherheitstechnische Themenbereiche. Grundlage ist die vertragliche Vereinbarung.

4. Datenverarbeitung Arbeitsmedizin

Der Bereich Arbeitsmedizin wird durch externe Arbeitsmediziner abgedeckt. Es besteht ein Vermittlungsverhältnis in dessen Rahmen die Daten von zu besuchenden Kunden (Firma, Adresse) an den Arbeitsmediziner übermittelt werden und dieser zurückmeldet, wann er seine Leistung erbracht hat.

Daten zur spezifischen Tätigkeit des Arbeitsmediziners, zu Personen oder Untersuchungsberichte erhalten wir nicht.

5. Datenverarbeitung Mail-Konversationen

Aus allen genannten Tätigkeitsbereichen resultieren Nachfragen, bzw. Anfragen aller Art, die uns per Mail und Telefon erreichen. Die uns hierbei übermittelten Kontaktdaten werden zum Zweck der Beantwortung gespeichert. Die Einwilligung hierzu gilt mit der Übermittlung der Anfragen als erteilt.

6. Datenverarbeitung Website

Wir betreiben die Seite www.gab-saar.de im Internet. Dort geben wir vorrangig Informationen zu unserem Leistungsangebot. Eine Abfrage von Daten erfolgt nur über die Kontaktseite zur Übermittlung von Anfragen.

Kontaktformular

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:
  • a. Name
  • b. E-Mail-Adresse
  • c. Text der Mitteilung
Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die allgemeine E-Mail-Adresse der GAB mbH möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Die Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung der Kontaktaufnahme verwendet.

Server-Log-Dateien

Der Provider unserer Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen wie
  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen.

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Cookies

Wir verwenden keine Cookies.

IV. Auskunftsrecht, Änderung und Löschung von Daten

Auf Anfrage geben wir unentgeltlich Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über Sie zu welchem Zweck gespeichert sind. Des Weiteren erhalten Sie Auskunft darüber, an welche Empfänger die betreffenden personenbezogenen Daten weitergeleitet wurden.

Sofern die Daten unrichtig oder unvollständig sind, haben Sie ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung, das unverzüglich von uns umgesetzt wird.

Die gespeicherten Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung muss darüber hinaus fortgeführt werden, wenn dies durch Gesetze oder sonstigen Vorschriften erforderlich ist.

V. Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungs­erklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Stand: 16.05.2018